Feste Handcreme gegen raue und trockene Hände von PonyHütchen
Kommentare 0

Naturkosmetik-Handcreme: Was jetzt gegen trockene Hände und strapazierte Haut hilft

Viele Hände sind gerade jetzt sehr beansprucht: häufiges Händewaschen, Handschuhe tragen und mehrfaches Desinfizieren – all das sind in Corona-Zeiten wichtige Vorsorgemaßnahmen, um sich vor dem Virus zu schützen.  Doch Seife und Desinfektionsmittel können die Haut austrocknen, sie strapazieren und ihr bei häufiger Anwendung zusetzen.

Die in Seifen und Handwaschmitteln enthaltenen Tenside und der in Desinfektionsmitteln verwendete Alkohol entziehen der Haut ihre natürlichen körpereigene Fette und greifen ihren natürlichen Schutzmantel an. Hierdurch verliert die Haut an Feuchtigkeit und schädliche Mikroorganismen können leichter in die Haut eindringen.

Das lässt sich mit der richtigen Pflege vermeiden.

Pflege-Tipp: So cremst du die Hände richtig ein

Um die empfindliche Haut vor dem Austrocknen zu schützen, solltest du deine Hände regelmässig nach dem Händewaschen eincremen. Achte vor allem darauf, dass du die Handcreme gut einmassierst. Die Creme wird zwischen den Handflächen verteilt, danach kommen die einzelnen Finger an die Reihe. Vergiss auch nicht den Daumen, die Handkanten sowie die Handgelenke einzucremen. Denk auch an deine Fingernägel sowie die Nagelhaut, damit diese trotz der täglichen Strapazen geschmeidig bleiben und gepflegt werden. Gerade diese Stellen werden häufig vergessen!

Am Besten du deponierst mehrere Handcremes in deiner direkten Nähe – egal ob am Schreibtisch im Home-Office, in der Küche oder im Bad. So stellst du sicher, dass du dir die Hände auch wirklich regelmäßig eincremst. Mit den Naturkosmetik-Handcremes von PonyHütchen ist genügend Abwechslung garantiert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Intensive PonyHütchen-Pflege für die Nacht

Wenn die Hände besonders trocken sind, empfehlen wir eine intensive Pflege am Abend. Hierfür trägst du unsere feste Handcreme großzügig auf und ziehst vor dem Schlafengehen leichte Baumwollhandschuhe an. Die Haut wird sich über Nacht regenerieren und die Pflegewirkung der enthaltenen pflanzlichen Öle entfaltet sich perfekt. Am nächsten Tag wirst du mit zarten und gepflegten Händen aufwachen. 

Hast Du auch Pflege-Tipps fürs Home-Office? Dann schreib uns gern oder hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe eine Antwort