Kommentare 0

Hautpflege im Winter – die besten Tips gegen trockene Haut

Der erste Glühwein ist getrunken, die ersten Plätzchen schon gebacken und vielleicht das eine oder andere Geschenk schon gekauft! Und auch die Temperaturen werden jetzt so langsam richtig winterlich. Das heißt für viele, dass auch die trockene, juckende Haut zurückkommt. Heizungsluft drinnen, kalter Wind draußen – das stresst die Haut sehr und sie reagiert oft mit roten oder schuppigen Stellen. In diesem Artikel erfährst du warum deine Haut im Winter trocken(er) ist und wie die ideale Hautpflege in der kalten Jahreszeit aussieht.

Was macht der Haut im Winter zu schaffen?

Es gibt zwei große Faktoren, die zu einer trockenen Haut beitragen: Zu wenig Feuchtigkeit und zu wenig Fett. Unsere Haut hat einen natürlichen Säureschutzmantel (oft auch Hydrolipidfilm genannt), der aus hauteigenen Fetten und Wasser besteht und sie vor Umwelteinflüssen und Bakterien schützt.

Außerdem sorgt diese Fettschicht dafür, dass die Feuchtigkeit in der Haut bleibt und nicht einfach wieder verdunstet. Die natürlicherweise durch den Hydrolipidfilm geschützte Hornschicht (die äußere Schicht der Epidermis) drosselt den Verdunstungsprozess des Wassers über die Haut – dies ist der Transepidermaler Wasserverlust (TEWL). Wenn diese physiologische Barriere beeinträchtigt ist wird der TEWL beschleunigt – die Haut trocknet aus.

Heizungsluft ist sehr trocken, das heißt dass die Feuchtigkeit der Haut schneller verdunstet als bei höherer Luftfeuchtigkeit. Zudem sorgen die kalten Temperaturen im Winter dafür, dass die kleinen Äderchen in der Gesichtshaut weniger gut durchblutet werden. Dadurch sinkt auch die hauteigene Talgproduktion, welche eigentlich die Haut schützen soll. 

Die Haut braucht im Winter mehr Öl

Die naheliegende Lösung bei trockener Haut wäre es, einfach eine dicke Schicht Feuchtigkeitscreme aufzutragen, bevor du das Haus verlässt.

Bei stark wasserhaltigen Cremes ist allerdings Vorsicht geboten: Temperaturen um den Gefrierpunkt können tatsächlich dazu führen, dass eine wässrige Creme in der Haut gefriert und es erst recht zu Stresssymptomen kommt. Für den Winter ist also generell eine eher ölhaltige Pflege angesagt. 

Das ist die ideale Naturkosmetik Hautpflege im Winter!

Eine ideale Naturkosmetik Hautpflege Routine für den Winter könnte so aussehen:

  1. Reinigung: Wasche dein Gesicht zuerst mit lauwarmem Wasser. Wenn du zu Unreinheiten neigst, benutze zusätzlich eine milde Gesichtsseife.
  2. Stärkung: jetzt brauchst du etwas, das dem Einfluss der Winterluft entgegen wirkt. Unser Glow Booster enthält viel Vitamin C und regt die Durchblutung und die Zellerneuerung an. Verteile ein paar Tropfen auf dem Gesicht und massiere sie sanft ein.
  3. Feuchtigkeit: danach kommt die Extraportion Feuchtigkeit für deine Haut. Unsere leichte Gesichtscreme Pretty & Pure versorgt die Haut optimal mit Feuchtigkeit und Hyaluron, das ihr hilft, diese auch zu speichern. Wenn du das Gefühl hast, dass deine Haut noch mehr Feuchtigkeit braucht, kannst du hier auch das Feuchtigkeitsgel Pretty & Pure verwenden. Vor allem für die Nacht empfehlen wir dir das Feuchtigkeitsgel, dann kann deine Haut mal wieder richtig auftanken.
  4. Schützende Fette: Zum Schluss kommt die Unterstützung des Säureschutzmantels. Unser Gesichtsöl Pretty & Pure, die ideale Kombination aus verschiedenen pflanzlichen Ölen, zieht wunderbar schnell in die Haut ein ohne schwer aufzuliegen. Am besten trägst du es auf, wenn die Creme noch nicht ganz eingezogen ist. Oder du vermischst es gleich mit der Creme oder dem Gel in der Handfläche und trägst sie zusammen auf. 

Denke daran! Vor allem wenn du dich länger draußen aufhältst, solltest du außerdem unbedingt einen Sonnenschutz auftragen. Gerade wenn Schnee liegt, ist dies absolut essentiell, da die weise Pracht UV-Strahlen besonders gut reflektiert. 

Das Gesichtsöl Pretty & Pure ist die Naturkosmetik Geheimwaffe für die perfekte Hautpflege im Winter

Auf die individuellen Bedürfnisse der Haut achten

Diese Routine ist vielleicht noch nicht perfekt für die individuellen Bedürfnisse seiner Haut! Probiere es aus und achte dabei darauf, wie deine Haut reagiert. Spannt sie nach einiger Zeit schon wieder? Dann nimm am nächsten Tag einfach ein paar Tropfen mehr vom Öl oder tausche die Creme gegen das Feuchtigkeitsgel aus. Vor einem ausgedehnten Winterspaziergang oder auf der Skipiste darf es natürlich auch mehr Gesichtsöl sein als zum Abendessen mit Freunden. Du kennst deine Haut am besten und weißt, wie sie worauf reagiert. Es wird wahrscheinlich ein bis zwei Wochen dauern, bis du deine optimale Winterpflegeroutine gefunden hast. Aber dann kannst du mit einem frischen, rosigen Glow statt einer roten Nase punkten. Hier erfährst Du alles Wissenswerte, Tips & Tricks zu unserer Naturkosmetik Gesichtspflege im Baukastensystem.

Naturkosmetik Körperpflege bei trockener Haut im Winter

Nicht nur der Gesichtshaut macht Heizungs- und Winterluft scher zu schaffen! Auch juckende, schuppige Beine und rissige Handrücken sind ein immer wiederkehrendes Phänomen des Winters. Bei der Körperpflege heißt es im Winter ebenfalls, den Fettanteil hochschrauben. Am besten ziehen Körperbutter und Co ein, wenn sie auf feuchter Haut aufgetragen werden. Ein mittlerweile beliebter Tipp aus unserer Community ist unsere Naturkosmetik Sheamousse, die besonders weiche Haut macht, wenn man sie nach dem Duschen auf die noch feuchte Haut aufträgt. Es bildet sich eine spontane Emulsion, indem hauteigene Emulgatoren die beiden Komponenten verbinden – so wird die Pflegewirkung der Mousse optimal genutzt!

Sanfte Reinigung und Pflege in einem: die neue PonyHütchen Duschbutter pflegt trockene Haut schon unter der Dusche

Oder du pflegst deine Haut noch unter der Dusche mit unserer neuen Naturkosmetik Duschbutter. Sie reinigt die Haut sanft und pflegt sie dabei mit wertvollen Pflanzenbuttern und -ölen wie Kakaobutter, Sheabutter und Hanföl. Nach dem Duschen nur noch abtupfen und schon ist deine Haut Optimal gepflegt und geschützt. Unsere feste Handcreme ist seit Jahren der ideale Begleiter gegen rissige Hände im Winter. Mit wertvoller Kakaobutter, Sheabutter und Kokosöl aus Bio-Anbau pflegt sie deine Hände und hinterlässt ein seidiges Gefühl auf der Haut.

Wie sieht deine Hautpflege im Winter aus? Verrate uns deine ganz persönliche Winterroutine. Fragen zum Thema oder zu unseren Produkten? Schreib uns gerne einen Kommentar!

Schreibe eine Antwort